Cookie Einstellungen

expert-technomarkt.de verwendet Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unsere Webseite zu optimieren (Analytics) und personalisierte Werbung auszuspielen. Um diese Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Indem Sie auf "Ich stimme zu" klicken, stimmen Sie den genannten Datenverarbeitungen freiwillig zu. Dies umfasst zeitlich begrenzt auch Ihre Einwilligung gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO zur Datenverarbeitung außerhalb des EWR, z.B. in den USA. In diesen Ländern kann trotz sorgfältiger Auswahl und Verpflichtung der Dienstleister, das hohe europäische Datenschutzniveau nicht zwingend garantiert werden. Sofern eine Datenübermittlung in die USA stattfindet, besteht bspw. das Risiko, dass diese Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass wirksame Rechtsbehelfe vorhanden oder sämtliche Betroffenenrechte durchsetzbar sind. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Unter Einstellungen können Sie eine Auswahl der Dienste vornehmen oder diese ablehnen. Mehr erfahren Sie unter Cookie-Nutzung
Zuletzt hinzugefügt:
Warenwert:
€ 0,00
Versand:
gratis!
Gesamtpreis:
0,00

weiter einkaufen

Blog

Computer: WWDC - Die Apple Keynote 2017 - Teil 1 07.06.2017


Im Rahmen der Apple Entwicklerkonferenz wurden neue Software- und Hardware-Highlights vorgestellt. Fangen wir mit den neuen Betriebssystemen für iPhones, iPad und Mac´s an. 


iOS 11


iOS 11 ist offiziell und weiß zu begeistern. Enthalten sind ein paar kleinere und größere Neuheiten. iMessage synchronisiert jetzt auf allen Geräten über die iCloud. Apple Pay bereitet sich in den USA wie ein Lauffeuer. Deshalb kommt das Bezahlsystem auch für Privatpersonen. Wie das geht? Einfach über iMessage. Auch in Deutschland? Unbekannt, ob die Nutzer-zu-Nutzer-Funktion hierzulande klappt, aber für Geschäfte bleibt es wohl weiterhin düster. Erfreulicher ist da sicherlich das neue Command-Center-Design. Das Menü am unteren Bildschirmrand bietet mehr Funktionen, bessere Übersicht und schnelleren Zugriff auf die wichtigsten Schnittstellen. 

Siri bekommt außerdem eine neue Stimme. Es bleibt zwar bei der weiblichen Stimme, aber sie soll fortan natürlicher klingen. Die Zeiten von Computerstimmen sind wohl langsam aber sicher vorbei. Außerdem nützlich: Siri kann mit iOS 11 erstmals übersetzen. Das ist wirklich nützlich! Was tut sich sonst noch? Die Kamera-App bekommt eine Aktualisierung, Maps ebenso. Dort gibt es nun Indoor-Karten für Flughäfen und Einkaufszentren. Das meiste leider für die USA. International nützlich ist die neue „Nicht Stören im Auto“-Funktion. Denn fortan lässt sich im Auto das gesamte Smartphone ruhig stellen.

Speziell für das iPad gibt es in iOS 11 weitere frische Funktionen, etwa ein Dock oder ein seitliches Menü. Drag & Drop ist ebenfalls mit von der Partie, sodass mehr Apps ineinander greifen. Besonderes Schmankerl: „Files“. Damit erhält das Tablet endlich eine Art Datei-Explorer. Man könnte sagen: iOS für das iPad nähert sich einem produktiven System an. iOS 11 dürfte im Herbst als finale Version vorliegen. Dann, wenn Apple auch das neue iPhone präsentiert. Ein frisches Design für den App Store rundet das Paket ab.

  

                                                      
                                                                    Quelle: www.winfurture.de


macOS High Sierra


Wie es sich für eine WWDC gehört, zeigt Apple natürlich eine neue macOS-Version. Der Name: „High Sierra“. Das neue System (womöglich Version 10.13) ist keine Revolution, sondern beinhaltet ein paar Neuheiten unter der Haube. Apple hat Safari überarbeitet Mail bekommt frische Features. Die meisten Änderungen, so Apple, erhält „Photos“. Mit dabei sind neue Editier-Funktionen sowie eine verbesserte Erkennung der Bildinhalte – wie auch bei Google.
Am wichtigsten für Apple war offenbar der System-Kern. „High Sierra“ bekommt ein neues Dateisystem („APFS“) und soll damit wesentlich schneller arbeiten. In Sachen Grafik hat sich Apple etwas besonderes ausgedacht: „Metal 2“. Damit soll es Entwicklern möglich sein, noch bessere Grafik zu liefern und dabei die Leistungsreserven der Grafikkarte zu schonen. Apropos Grafikkarte: „Metal 2“ unterstützt auch externe Grafikkarten und VR-Headsets. Entsprechende Hardware verspricht Apple für die kommenden Monate. Ab Ende Juni gibt es die öffentliche Beta, die fertige Version kommt im Herbst.


tvOS und watchOS4


Eine kleinere Neuheit des Abends: tvOS. Endlich kommt Amazon auch auf AppleTVs und Prime Video ist dort anwählbar. Damit schließt Apple vielleicht die größte Schwäche im Vergleich zur Konkurrenz. Außerdem gibt es Neuheiten zu watchOS 4. Das Betriebssystem der wichtigsten Smartwatch auf dem Markt bekommt frische Funktionen. Das Update erscheint im Herbst!

 

 

Liebe Grüße wünscht euch,   
 
euer Alex
 

Autor: Alexander Breuer


Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.
Zeigen

* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

1 Laufzeit 10, 12, oder 18 Monate; effektiver Jahreszins von 0 %. Vertragspartner ist die Consors Finanz GmbH.

Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.