Wie wär's mit einem Cookie?

Cookies erlauben uns, Ihnen ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten. Mittels Diensten von Drittanbietern optimieren wir so unsere Webseite und zeigen personalisierte Empfehlungen an. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf "Alles klar". Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Einstellungen

Indem Sie auf "Alles klar" oder "Auswahl speichern" klicken, stimmen Sie den genannten Datenverarbeitungen freiwillig zu. Dies umfasst zeitlich begrenzt auch Ihre Einwilligung gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO zur Datenverarbeitung außerhalb des EWR, z.B. in den USA. In diesen Ländern kann trotz sorgfältiger Auswahl und Verpflichtung der Dienstleister, das hohe europäische Datenschutzniveau nicht zwingend garantiert werden. Sofern eine Datenübermittlung in die USA stattfindet, besteht bspw. das Risiko, dass diese Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass wirksame Rechtsbehelfe vorhanden oder sämtliche Betroffenenrechte durchsetzbar sind. Mehr erfahren Sie unter Cookie-Nutzung.

Zuletzt hinzugefügt:
Warenwert:
€ 0,00
Versand:
gratis!
Gesamtpreis:
0,00

weiter einkaufen
Telekom & Navi: Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro 02.11.2022

Was kann der Tensor Chip Generation 2?

 
Die Nachfolger der Pixel 6-Reihe sind nun endlich auf dem Markt. Doch was können das Pixel 7 und Pixel 7 von Google?
 
 

Leistung und Prozessor des Google Pixel 7

Beim Google Pixel 6 hat der Hersteller erstmals einen hauseigenen Prozessor eingeführt und den Google Tensor Chip in den Geräten verbaut. Dessen zweite Generation feiert nun mit dem Google Pixel 7 und dem Google Pixel 7 Pro Premiere. Die beiden Geräte sind mit dem Google Tensor G2 ausgestattet, der im Vergleich zum Vorgänger für mehr Rechenleistung, Effizienz und Sicherheit sorgt.
Mit der Google-KI (Künstliche Intelligenz) können beispielsweise Texte in Echtzeit vom Smartphone übersetzt werden. Obendrein sorgt der Chip für eine längere Akkulaufzeit, verbesserte Foto- und Videoaufnahmen oder ein stabiles und störungsfreies Gaming-Erlebnis.
 
 

Google Pixel 7: Display, Gehäuse und Farben

Das Google Pixel 7 ist mit einem 6,3 Zoll Display (16 cm Diagonale) ausgestattet. Dieses gibt Inhalte in Full HD+ (1.080 x 2.400 px) nicht nur scharf, sondern auch dank einer Bildwiederholrate von 90 Hz flüssig wieder. Zudem ist das Always-On Display mit einer Spitzenhelligkeit von 1.400 Nit bis zu 25% heller als beim Vorgänger-Modell.
Etwas größer und noch schärfer ist das Display des Google Pixel 7 Pro. Das fährt mit 6,7 Zoll (17 cm Diagonale) und einer Auflösung in QHD+ (1.440 x 3120 px) auf. Auch hier ist das Always-On Display mit bis zu 1.500 Nit sehr hell. Für eine schnelle Wiedergabe von Inhalten sorgt eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz.
 
 

 
 
 

Google Pixel 7 aus recyceltem Aluminium

Optisch ähnelt das Google Pixel 7 der 6er-Reihe. Allerdings hat der Hersteller einige Kniffe vorgenommen, um den Look zu verfeinern. So hat Google die hervorstehende Kameraleiste auf der Rückseite der Smartphones fortgeführt. Anders als beim Pixel 6, ist diese aber aus dem gleichen Material und in derselben Farbe wie der Rahmen und geht nahtlos in diesen über. Damit wirkt die Optik deutlich sauberer. Der Rahmen der Google Pixel 7 Geräte besteht vollständig aus recyceltem Aluminium. Beim Standard-Modell ist dieser matt, beim Pixel 7 Pro ist er glänzend poliert.
 
 

Google Pixel 7 Farben: Drei Optionen zur Auswahl

Die Rückseiten des Google Pixel 7 und des Google Pixel 7 Pro bestehen aus randlosem Corning Gorilla Glass. Das ist staub- und wasserabweisend.
Farblich stehen pro Modell drei Varianten zur Auswahl. Ganz klassisch sind die Pixel Smartphones in weiß (Snow) und schwarz (Obsidian) erhältlich. Dazu kommt eine dritte Option. Beim Google Pixel 7 handelt es sich dabei um die Farbe "Lemongrass", einen hellen Gelb-/Grünton. Beim Pixel 7 Pro nennt sich der dritte Farbton "Hazel". Der ist ein schlichtes Grau.
 
 

Google Pixel 7 Kamera: Double-Cam oder Triple-Cam

Für viele interessant ist die Frage nach der Kamera. Das Google Pixel 7 ist mit einem Zwei-Kamera-System ausgestattet. Dieses setzt sich aus einem 50 MP Weitwinkel- und einem 12 MP-Ultraweitwinkel-Objektiv zusammen. Damit sind nicht nur scharfe Aufnahmen, sondern auch ein 8-facher Super-Resolution-Zoom möglich. Das Google Pixel 7 Pro setzt bei der Kamera sogar noch eins obendrauf und fährt gleich mit drei Linsen auf. Neben Weitwinkel- und Ultraweitwinkel steckt hier noch eine Telelinse mit 48 MP drin. Damit ist sogar ein bis zu 30-facher Super-Resolution-Zoom möglich.
Die Frontkameras vom Pixel 7 und dem Pixel 7 Pro sind gleich. Hier lösen Aufnahmen mit 10,8 MP aus. Zudem steckt ein verbessertes Ultraweitwinkel-Sichtfeld sowie ein schärferes Objektiv für stärkere Aufnahmen bei schlechtem Licht drin.
 
 

Video-Aufnahmen in 4K inklusive neuem Moviemodus

Auch bei Videoaufnahmen liefern die Google Pixel 7 Smartphones scharfe Ergebnisse. Bewegtbild lässt sich auf Wunsch in HD oder 4K aufzeichnen. Neu ist der sogenannte Moviemodus. Mit diesem kann beispielsweise ein Objekt oder eine Person im Vordergrund fokussiert werden, während der Hintergrund verschwimmt. So lassen sich stimmungsvollere Aufnahmen einfangen.
 
 

Akkulaufzeit: Bis zu 72 Stunden ohne Aufladen

Der Akku des Google Pixel 7 hat eine Leistung von 4.355 mAh. So hält das Google Smartphone mindestens 24 Stunden ohne Aufladen durch. Einen ähnlichen Wert erreicht das Google Pixel 7 Pro. Hier steckt eine Akkuleistung von 5.000 mAh drin. Sollte einmal eine besonders lange Laufzeit nötig sein, sollen beide Modelle im Extrem-Energiesparmodus sogar bis zu 72 Stunden durchhalten. Ist der Akku dann aber doch mal leer, lassen sich das Pixel 7 und das Pixel 7 Pro mit der Schnellaufladung in 30 Minuten auf bis zu 50%wieder aufladen. Dafür ist allerdings ein separates Ladegerät nötig.
 
 
 
 
 

Liebe Grüße, 

euer Alex

 

Autor: Alexander Breuer

 

 

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.
Zeigen
Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.