Wie wär's mit einem Cookie?

Cookies erlauben uns, Ihnen ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten. Mittels Diensten von Drittanbietern optimieren wir so unsere Webseite und zeigen personalisierte Empfehlungen an. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf "Alles klar". Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Einstellungen

Indem Sie auf "Alles klar" oder "Auswahl speichern" klicken, stimmen Sie den genannten Datenverarbeitungen freiwillig zu. Dies umfasst zeitlich begrenzt auch Ihre Einwilligung gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO zur Datenverarbeitung außerhalb des EWR, z.B. in den USA. In diesen Ländern kann trotz sorgfältiger Auswahl und Verpflichtung der Dienstleister, das hohe europäische Datenschutzniveau nicht zwingend garantiert werden. Sofern eine Datenübermittlung in die USA stattfindet, besteht bspw. das Risiko, dass diese Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass wirksame Rechtsbehelfe vorhanden oder sämtliche Betroffenenrechte durchsetzbar sind. Mehr erfahren Sie unter Cookie-Nutzung.

Zuletzt hinzugefügt:
Warenwert:
€ 0,00
Versand:
gratis!
Gesamtpreis:
0,00

weiter einkaufen
Telekom & Navi: Das iPhone 14 Pro und Pro Max! 03.10.2022

iPhone 14 Pro – was kann die Dynamic Island wirklich?

 
Ihr habt bestimmt mitbekommen, dass Apple ihre neuen iPhone 14 und iPhone 14 Pro-Modelle vorgestellt hat. Das iPhone 14 ist leider nur ein etwas aufgewärmtes iPhone 13, da richtet sich der Fokus vor allem auf die neuen Pro-Modelle. Diese haben die neue Dynamic Island verbaut. In dieser befindet sich die Frontkamera und das Face-ID-System für die sichere Gesichtsentsperrung.  Doch was bringt Dynamik Island wirklich?
 

Die Kurzfassung der neuen iPhones

 
Das Apple iPhone 14 Pro ist das spannendste der vier neuen iPhone 14 Modelle. Es hat ein neues Design, eine verbesserte Kamera, einen verbesserten Prozessor und ein verbessertes Display. Außerdem ist Dynamic Island cool in der Anwendung und das Always On Display sorgt für eine erfrischende Abwechslung bei der Interaktion mit dem iPhone. Auch die Batterie hält unserer Erfahrung nach gut durch, was angesichts der Display-Verbesserungen erfrischend ist.
 
Natürlich gibt es auch das iPhone 14 Pro Max - das im Wesentlichen dasselbe ist wie das iPhone 14 Pro, aber in größerem Maßstab und mit einer größeren Batterie - aber bisher bevorzugen wir die kompaktere Größe des kleineren iPhone 14 Pro, auch wenn die zusätzliche Bildschirmfläche für ein großartiges Seherlebnis sorgt.
 
Alles in allem ist das iPhone 14 Pro durch die Auffrischung des Designs und die Upgrades das beste iPhone, das das Unternehmen je hergestellt hat, und das Pro ist jetzt unverkennbar Pro. Es ist ein fantastisches Gerät und zweifellos das iPhone 14 Modell, das man kaufen sollte, sowie möglicherweise das Flaggschiff-Smartphone des Jahres.
 
 
 
 
 

Aktualisiertes Design

 
Das Design des Apple iPhone 14 Pro ist vertraut, aber in diesem Jahr gibt es einige wichtige Unterschiede, die es von seinen Vorgängern unterscheiden. Einer dieser Unterschiede ist die Vorderseite des Geräts.
 
Im Jahr 2021 wurde die Kerbe am oberen Rand des Displays im Vergleich zur Einführung des iPhone X im Jahr 2017 leicht verkleinert. Im Jahr 2022 wird es diese Aussparung jedoch nicht mehr geben - zumindest nicht bei den Pro-Modellen.
 
An seiner Stelle befindet sich ein breiter, pillenförmiger Ausschnitt, der die Face ID-Sensoren und die Frontkamera beherbergt und den Apple Dynamic Island nennt. Es ist sauber, unauffällig und eine großartige Abwechslung zur Kerbe, die etwas anderes bietet. Mehr als das, es ist funktional.
 
Die pillenförmige Dynamic Island ist ein anpassungsfähiger Bereich, der Informationen aus einer Benachrichtigung oder einer geöffneten App, wie Apple Music oder Clock, anzeigt und kleine Symbole innerhalb des Bereichs anzeigt. Wenn du zwei Apps gestartet haben willst, teilt sich die dynamische Insel. Wenn du die dynamische Insel gedrückt hälst, wird sie erweitert und bietet mehr Kontrolle. Ein weiterer Fingertipp startet die jeweilige App, die den Platz belegt.
Damit eine App in Dynamic Island erscheint, öffnen Sie sie einfach wie gewohnt und wischen von unten nach oben. Die App gleitet dann in Dynamic Island. Es funktioniert auch mit zeitnahen Benachrichtigungen, z.B. wenn die AirPods verbunden werden, ein Telefonanruf eingeht, das iPhone aufgeladen wird oder das Telefon in den Ruhemodus versetzt wird.
 
Die dynamische Inselfläche passt sich an, je nachdem, worauf du aufmerksam gemacht wirst. Sie formt sich zum Beispiel zu einem Quadrat für Face ID oder Apple Pay und wird breiter, wenn du die Stummschaltfunktion betätigst. Es gibt einige Nachteile - noch sind nicht alle Apps kompatibel, und das ständige Drücken führt dazu, dass die Selfie-Kamera mit Fingerabdrücken übersät wird - aber im Großen und Ganzen lieben wir es bisher. Während die meisten Geräte versuchen, diesen Teil des Telefons zu verkleinern oder ganz wegzulassen, ist Apple den entgegengesetzten Weg gegangen und hat ihn nützlich gemacht.
 
 

Always on Display beim iPhone

 
Zusammen mit den Design-Änderungen hat das Apple iPhone 14 Pro auch einige große Display-Änderungen. Die Größe bleibt die gleiche wie beim iPhone 13 Pro, so dass du beim iPhone 14 Pro ein 6,1-Zoll Super Retina XDR OLED-Display vorfinden wirst. Die Auflösung beträgt 2556 x 1179 Pixel, was zu einer Pixeldichte von 460 ppi führt. Das Display ist schön scharf und bietet viele Details.
 
Du findest auch viele der gleichen Technologien, einschließlich True Tone, Unterstützung für HDR und Apples Haptic Touch. ProMotion ist auch an Bord, aber hier wurden Verbesserungen vorgenommen mit einer anpassbaren Bildwiederholfrequenz zwischen 1 Hz und 120 Hz im Vergleich zu 10 Hz und 120 Hz wie beim iPhone 13 Pro. Dies ermöglicht das Always On Display, das neben der bereits erwähnten Dynamic Island die andere große Stärke dieses Geräts ist.
 
Das Immer-an-Display bedeutet, dass Informationen auf dem Bildschirm in einem farbigen, gedimmten Format angezeigt werden, ohne dass du es einschalten musst, z. B. die Uhrzeit, Aktivitätsringe oder die nächsten Kalendertermine. Das Immer-an-Display spiegelt wider, welchen Sperrbildschirm du in iOS 16 ausgewählt hast.
 
 
 
 
 
 

Liebe Grüße, 

euer Alex

 

Autor: Alexander Breuer

 

 

 

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.
Zeigen
Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.