expert-technomarkt.de verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.
Zuletzt hinzugefügt:
Warenwert:
€ 0,00
Versand:
gratis!
Gesamtpreis:
0,00

weiter einkaufen

Blog

Telekom & Navi: Apple WWDC 2019 Zusammenfassung 19.06.2019


Wie jedes Jahr hat Apple neue Betriebssysteme auf der World Wide Developer Conference (kurz WWDC) vorgestellt. Außerdem gab es zwei neue Hardware Produkte zu bestaunen. Den Mac Pro und das Apple Pro Display. Diese Produkte sind aber an den professionellen Nutzer gerichtet, daher werden wir uns in diesem Artikel auf die Software konzentrieren. Diese wird ab Herbst 2019 für die Apple Geräte verfügbar sein. 

 

watchOS und tvOS

Bei diesen beiden Betriebssystemen hat sich nicht ganz so viel getan, deswegen starten wir hier. WatchOS hat nun einen eigenen AppStore, der völlig ohne iPhone funktioniert. Es gibt eine hauseigene Taschenrechner-App direkt im OS. Außerdem können nun Sprachnotizen aufgezeichnet werden. Die Fitness-Funktionen wurden verbessert und die Uhr erkennt nun Trends d.h. ob man in letzter Zeit sportlicher oder fauler geworden ist.
Die Vorteile im Gesundheitsbereich werden vor allem Frauen freuen, da man seinen Menstruationszyklus mit der Uhr tracken kann. Des weiteren wird es neue WatchFaces geben.

tvOS bekommt eine neue Benutzeroberfläche, die sehr an Netflix erinnert. Außerdem unterstützt tvOS nun Xbox- und PS4-Controller. Das ist hinsichtlich des Starts von AppleArcarde im Herbst ein guter Schritt. Damit können die Games nun wie an einer richtigen Konsole gezockt werden.

 


 

iOS13

Das mobile Betriebssystem iOS hat nun endlich den lang erwarteten Dark-Mode (Dunkelheitsmodus). Das bedeutet nicht nur besseren Kontrast, sondern auch ein wenig Energieeinsparung (bei Geräten mit OLED-Displays). FaceID und alle System-Apps sollen nun schneller funktionieren. Viele Apps wurden überarbeitet. Die Maps sind nun deutlich genauer und bieten nun auch eine “Google Street View” Funktion. Die Erinnerung hat einen viel größeren Funktionsumfang als zuvor. Die Fotos-App kann nun auch eher mit der “Google-Fotos” App verglichen werden. Sie ist nun deutlich übersichtlicher und erkennt Fotos die zusammen gehören und erstellt kleine Alben (z.B. das war dein Wochenende).
Musik-Streams lassen sich nun über Bluetooth an andere Personen teilen. Es gibt neue Animojis/Memojis und auch die oben erwähnten Gesundheits- und Sport-Funktionen kommen auf das iPhone. Außerdem wird noch mehr Wert auf Datenschutz gelegt. Es gibt nun einen “Login with Apple”-Button. Ähnlich wie die Button von Google oder Facebook. Nur das dieser dazu dient, deine Daten zu schützen und nicht zu sammeln. Das bedeutet, man kann sich nun mit einer kryptisch generierten E-Mail Adresse anmelden. Diese leitet alle E-Mails an deine eigentlich Adresse weiter, ohne das die Webseite auf der man sich registriert hat, diese kennt.

Bei all den neuen Funktionen für das iPhone, haben wir das iPad noch gar nicht erwähnt. Das liegt daran, dass Apple die Betriebssysteme getrennt hat und nun ein eigenes iPadOS entwickelt. Dazu haben wir einen eigenen Artikel geschrieben. Diesen findet ihr hier!

 


 

macOS

Auch das mac-Betriebssystem wird ein Update bekommen, das auf den Namen Catalina hört. Hier hat vor allem die Sidecar-Funktion begeistert. Somit lässt sich nun das iPad als zweiter Bildschirm nativ nutzen. Die ermöglicht nun mit dem Apple Pencil auf dem Mac zu arbeiten. Das wird vor allem bei kreativen Arbeiten sehr nützlich sein. iTunes wird in verschiedene Apps aufgespalten: AppleMusic, TV und Podcast. Außerdem wird es auf dem Mac nun auch die von iOS bekannte Nutzungsanalyse geben.



Fazit:

Auf der Keynote hat Apple mal wieder ordentlich was aus dem Hut gezaubert. Die Erwartungen wurden meiner Meinung nach erfüllt, auch wenn manche Wünsche ausgeblieben sind. Eine komplette Überarbeitung des Homescreens bei iOS wäre schön gewesen. Da dieser seit dem ersten iPhone 2007, kaum Updates bekommen hat. Dennoch ist die Entwicklung der Software sehr gut und vor allem die Abspaltung des iPadOS könnte in Zukunft noch sehr interessant werden.

 

Liebe Grüße, 

euer Alex

Autor: Alexander Breuer

 

Bildquelle: www.apple.de/newsroom


Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.
Zeigen

* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

1 Laufzeit 10, 12, oder 18 Monate; effektiver Jahreszins von 0 %. Vertragspartner ist die Consors Finanz GmbH.

Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.