expert-technomarkt.de verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.
Zuletzt hinzugefügt:
Warenwert:
€ 0,00
Versand:
gratis!
Gesamtpreis:
0,00

weiter einkaufen

Blog

Haushaltsgeräte: Was ist besser - Geschirrspüler oder klassisches Spülen von Hand? 12.09.2018

In der Liste der unbeliebtesten Hausarbeiten ist das Spülen die Nummer eins. Es sind gerade einmal vier Prozent der deutschen Bevölkerung, die ihr Geschirr wirklich gern mit der Hand spülen. Wenn Sie wissen möchten, ob der Geschirrspüler oder das Spülen von Hand die bessere Variante ist, finden Sie hier die richtigen Antworten dazu sowie Tipps zur richtigen Bedienung von Geschirrspülern.

Geschirrspüler

 

Sind Geschirrspülmaschinen umweltfreundlich?

Die Universität Bonn hat eine Vergleichsstudie mit 200 Haushalten in Deutschland, Schweden, Großbritannien und Italien durchgeführt. Das Ergebnis dieser Studie ist, dass eine Geschirrspülmaschine im Durchschnitt 28 Prozent weniger Energie und ca. 50 Prozent weniger Wasser benötigt, als das Spülen mit der Hand. Die Spülmaschine spart neben Wasser und Energie auch wertvolle Zeit.

Wie ist der Wasserverbrauch beim Handspülen und der Spülmaschine?

Bei oben besagter Studie kamen die Wissenschaftler der Bonner Universität zu dem Schluss, dass der Europäer ca. 46 Liter Wasser für insgesamt 140 Geschirrteile benötigt. Die europäischen Nachbarn aus den südlichen Regionen wie Portugal, Italien und Spanien sogar 170 Liter verbrauchten. Dieselben 140 Geschirrteile verbrauchen mit einem Geschirrspüler nur 15 Liter Wasser. Da können Sie schon ordentlich sparen!

Wie vorteilhaft ist die Geschirrspülmaschine?

Um die größtmöglichen Vorteile des Spülens mit einer Spülmaschine zu genießen, müssen Sie beim Gebrauch einer selbigen ein paar Faustregeln der Bedienung beachten: 

  • Die Spülmaschine darf nicht halb leerlaufen, sondern muss immer gut befüllt sein. 
  • Die Geschirrspüler der neuesten Generation spülen auch hartnäckige Verkrustungen sauber, somit entfällt das Vorspülen unter fließendem Wasser. 
  • Ist Ihr Geschirr nur leicht verschmutzt, nutzen Sie das Kurz- bzw. Sparprogramm mit niedriger Temperatur. 
  • Das Sieb der Spülmaschine muss regelmäßig gereinigt werden. 
  • Klarspüler, Salz und Reiniger müssen Sie exakt dosieren. Achten Sie bitte unbedingt auf den Härtegrad des Wassers. 
  • Benötigen Sie die Geschirrspülmaschine nicht, lassen Sie diese nicht auf Stand by. 
Im Gesamten ist das Geschirrspülen mit einer Geschirrspülmaschine ökologisch voll vertretbar, denn letzten Endes hängt das Sparen der Ressourcen von Ihrem Verhalten als Verbraucher ab. Damit Sie bei Ihrer neuen Geschirrspülmaschine das höchstmögliche Sparpotenzial herausholen können, helfen wir Ihnen und beraten Sie gern auch telefonisch oder per Mail.

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.
Zeigen

* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

1 Laufzeit 10, 12, oder 18 Monate; effektiver Jahreszins von 0 %. Vertragspartner ist die Consors Finanz GmbH.

Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.