Cookie Einstellungen

expert-technomarkt.de verwendet Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unsere Webseite zu optimieren (Analytics) und personalisierte Werbung auszuspielen. Um diese Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Indem Sie auf "Ich stimme zu" klicken, stimmen Sie den genannten Datenverarbeitungen freiwillig zu. Dies umfasst zeitlich begrenzt auch Ihre Einwilligung gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO zur Datenverarbeitung außerhalb des EWR, z.B. in den USA. In diesen Ländern kann trotz sorgfältiger Auswahl und Verpflichtung der Dienstleister, das hohe europäische Datenschutzniveau nicht zwingend garantiert werden. Sofern eine Datenübermittlung in die USA stattfindet, besteht bspw. das Risiko, dass diese Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass wirksame Rechtsbehelfe vorhanden oder sämtliche Betroffenenrechte durchsetzbar sind. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Unter Einstellungen können Sie eine Auswahl der Dienste vornehmen oder diese ablehnen. Mehr erfahren Sie unter Cookie-Nutzung
Zuletzt hinzugefügt:
Warenwert:
€ 0,00
Versand:
gratis!
Gesamtpreis:
0,00

weiter einkaufen

Blog

Kleingeräte & Co: Heißluftfritteuse - Heiße Luft für gesunde Geschmacksalternativen 11.05.2017

Frittieren ohne, oder wenig Fett ist Trend. Aber schmeckt das auch? Heißluftfritteusen beweisen, dass frittierte Speisen nur durch einen Esslöffel Öl zu knusprigen kulinarisch garen. Obendrauf bleiben der natürliche Geschmack und die Farbe noch besser erhalten. Wer seine Ernährung gesünder gestalten möchte, wird auf diese Variante der Zubereitung bald nicht mehr verzichten können.

Heißluftfritteuse

Warum die Fritteuse in vielen Haushalten so unentbehrlich ist

Frittierte Speisen werden vor allem deshalb bevorzugt, weil sie so herrlich knusprig und geschmacksintensiv auf den Teller kommen. Der Nachteil ist, dass jedes Stück Kartoffel, Fleisch oder Gemüse nur so von Fett trieft. Skeptiker einer bewussten Ernährung meinen nun, dass Fett schließlich ein Geschmacksträger und somit unentbehrlich in der Fast Food Küche sei. Diejenigen mit einem schlechten Gewissen angesichts solch gewichtiger Tatsachen versuchen, mit Küchenkrepp den Fettanteil nachträglich zu reduzieren. Beide Seiten der Genusswelt haben teilweise Recht. Was immer in einer Pfanne gebrutzelt wird, hat nicht diese intensiv gebratene Konsistenz wie Nahrungsmittel aus der Fritteuse. Andererseits beschränken viele Haushalte den Frittiergenuss wegen des hohen Fettgehalts auf wenige Mahlzeiten pro Monat. Mit einer Heißluftfritteuse lassen sich alle Ansprüche viel leichter kombinieren. Denn hier wird jede Zutat gewiss gar. Der Klassiker Pommes beispielsweise schmeckt hierin sogar noch besser nach Kartoffel und knackt und knuspert ganz genau wie nach dem Fettbad.

Multicookgeräte im Vergleich zur Heißluftfritteuse

In einem Multicookgerät werden die Zutaten gemäß ihrer Garzeit geschmackvoll und ohne Fettzugabe zubereitet. Ebenso können einzelne Delikatessen wie Kartoffel Wedges oder Pommes fettarm gegart werden. Dennoch ist die Zugabe von etwas Wasser oder Fett bei den meisten Rezepten unentbehrlich. Wer jedoch erfahren möchte, wie Lebensmittel ohne jegliche Zusatzstoffe schmecken, wird hierbei enttäuscht. Es gehen viele Vitamine durch die Garzeit und Zusätze verloren. Die Konsistenz entspricht nicht wirklich der Idee von Genießern. Einzig und allein wird eine bestimmte Temperatur für ein bestimmtes Garergebnis benötigt. Die Hersteller bekannter Küchenmarken haben sich genau für diesen Anspruch jahrzehntelang um Innovationen bemüht. Ein Problem neben dem Geschmacks- und Vitaminverlust war bisher der Energieaufwand für Alternativen. Mit der Erfindung und Markteinführung der Heißluftfritteuse sind diese Sorgen Geschichte. Denn die heiße Luft verbraucht nicht mehr Energie als das Erhitzen von Wasser oder Öl. Ganz im Gegenteil: Die neue Methode des Garens gewährleistet vielseitige Einsatzmöglichkeiten, jederzeit gesunde Zutaten und bleibt sparsamer, sowohl auf klassischen E-Herden, Gasflamme oder Ceranfeld als auch auf Induktionsherden.

Gesunde Argumente für den neuen Trend zur bewussten Ernährung

Öl verändert unter Hitze seinen Geschmack. Ein Teil davon haftet allen Speisen nach dem Frittieren an. In heißer Luft geschieht genau das Gleiche: Die Zutat wird knusprig und gar. Aber sie schmeckt hinterher nicht ölig oder fettig, sondern hat für fettverwöhnte Genießer sogar einen ungewohnt authentischen Geschmack. Heißluftfritteusen haben sogar noch weitere Vorteile. Da die hohe Temperatur ursprünglich schon immer die Basis für Garmethoden war, kann hier sogar gebacken, gekocht und gesotten werden. Gemäß dem Trend zu gesünderer Ernährung in einer bewegungsarmen Zeit bedeutet der Umstieg zu der sparsamen Garmethode keinerlei Einschränkung, nicht einmal im Preis. Denn eine Heißluftfritteuse wird von den Herstellern beinahe zum gleichen Preis wie eine klassische Fritteuse angeboten. Energieeffizienz und nicht nötige Zubehörkosten machen dies sogar finanziell zu einem wahren Gewinn.


Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.
Zeigen

* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

1 Laufzeit 10, 12, oder 18 Monate; effektiver Jahreszins von 0 %. Vertragspartner ist die Consors Finanz GmbH.

Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.