Wie wär's mit einem Cookie?

Cookies erlauben uns, Ihnen ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten. Mittels Diensten von Drittanbietern optimieren wir so unsere Webseite und zeigen personalisierte Empfehlungen an. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf "Alles klar". Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Einstellungen

Indem Sie auf "Alles klar" oder "Auswahl speichern" klicken, stimmen Sie den genannten Datenverarbeitungen freiwillig zu. Dies umfasst zeitlich begrenzt auch Ihre Einwilligung gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO zur Datenverarbeitung außerhalb des EWR, z.B. in den USA. In diesen Ländern kann trotz sorgfältiger Auswahl und Verpflichtung der Dienstleister, das hohe europäische Datenschutzniveau nicht zwingend garantiert werden. Sofern eine Datenübermittlung in die USA stattfindet, besteht bspw. das Risiko, dass diese Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass wirksame Rechtsbehelfe vorhanden oder sämtliche Betroffenenrechte durchsetzbar sind. Mehr erfahren Sie unter Cookie-Nutzung.

Zuletzt hinzugefügt:
Warenwert:
€ 0,00
Versand:
gratis!
Gesamtpreis:
0,00

weiter einkaufen
Computer: 5 Tipps für besseres WLAN 11.10.2017

Die Benutzung des Internets gehört im Alltag schon lange zu den Selbstverständlichkeiten. Das Netz ist flächendeckend ausgebaut. Aber gerade die Verbindung über einen Router per WLAN ist manchmal schwierig. Auf welche Einstellungen muss man beim Einrichten achten? Was ist der beste Standort für den Router? Wie kann das Signal verstärkt werden? Worauf es ankommt erfahren sie hier!

ein klassicher wlan router

5 einfache Tipps für besseres WLAN

Stellen Sie sich vor, Sie haben Freunde zum gemütlichen Essen eingeladen. Anschließend sollen gemeinsam ein paar Folgen der angesagten Top-Serie aus Amerika geschaut werden. Doch der Stream startet nicht oder bricht ständig ab, schuld daran ist meist nicht mangelnde Bandbreite sondern ein unzureichendes Signal von WLAN Router zu Endgerät. Mit diesen 5 Tipps sind sie in Zukunft bestens für solche Situationen gerüstet:

  • Das WLAN Signal breitet sich in konzentrischen Kreisen aus. Der Router ist daher möglichst zentral in Haus oder Wohnung aufzustellen. Achten Sie darauf, andere Funksignal ausstrahlende Geräte, nicht in unmittelbarer Nähe zum WLAN-Router zu platzieren. Besitzt der Router externe Antennen sollten diese in unterschiedliche Richtungen weisen.
  • In großen Häusern oder verwinkelten Wohnungen sinkt die Stärke des WLAN-Signals mit wachsender Entfernung schnell. Ein WLAN-Repeater hilft hier weiter. Er nimmt das Signal auf, verstärkt es und leitet es weiter. Für das beste Ergebnis sollten Repeater und Router vom gleichen Hersteller sein.
  • Die neuesten WLAN-Router bieten eine manuelle Änderung der genutzten Kanälen. Dies ist gerade in Mehrfamilienhäusern zweckmäßig. Kanäle, die stark genutzt werden, können zu Verbindungsabbrüchen oder langsamem WLAN führen.
  • Aktualisieren Sie den Router regelmäßig. Das Update sorgt nicht nur für Sicherheit, sondern enthält auch die neueste Software für optimale Verbindungsqualitäten.
  • Neue WLAN-Router sollten immer neben der gängigen 2,4 Hertz-Frequenz auch die 5,0 Hertz-Frequenz nutzen.

Nach Beachtung dieser Tipps sollte das kabellose Surfen mit Laptop, Tablet oder Smartphone rund um die Uhr reibungslos funktionieren. Bei weiteren Fragen stehen wir selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.
Zeigen
Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.