expert-technomarkt.de verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.
Zuletzt hinzugefügt:
Warenwert:
€ 0,00
Versand:
gratis!
Gesamtpreis:
0,00

weiter einkaufen

Blog

So funktioniert's: Kalkflecken auf Gläsern vermeiden 21.05.2014

Wie vermeide ich Kalkflecken auf Gläsern und Ähnlichem?

Selbst die Anschaffung einer neuen Spülmaschine bedeutet nicht automatisch, dass Kalkflecken auf Gläsern der Vergangenheit angehören. Diese Flecken werden als besonders störend empfunden und sind nicht leicht zu entfernen. Ratsam ist es, die Entstehung dieser Form von Flecken von vornherein zu vermeiden.

Das sind die Gründe für die Entstehung von Kalkflecken

Die Entstehung von Kalkflecken muss nicht mit dem Geschirrspüler in Zusammenhang stehen. Auch bei neuen und ordnungsgemäß funktionierenden Geräten lässt es sich kaum vermeiden, dass sich Kalkflecken mit der Zeit ansammeln. Kalk befindet sich stets im Wasser. Er legt sich auf der Oberfläche von Gläsern ab und wird vor allem dort sichtbar, wo er sich nach und nach ansammeln kann. Dazu gehören zum Beispiel minimale Kratzer, die für den Kalk richtiggehende Sammelstellen darstellen. Der Kalk kann durch einen Spülschwamm oder auch durch einfaches Umrühren ins Glas gebracht werden und setzt sich dann in diesen unscheinbaren Kratzern fest. Doch auch bei neuen Gläsern können kalkhaltige Flüssigkeiten dazu führen, dass sich Kalkschlieren über die gesamte Oberfläche der Gläser ziehen.

So wird der Grauschleier vermieden

Kalk ist auf Gläsern ungerne gesehen, da der gräuliche Schleier die eigentlich sauberen Gläser verschmutzt erscheinen lässt. Solche störenden Beläge ergeben sich jedoch nicht alleine durch Kalk, sondern auch durch Salz und andere Stoffe. Aus diesem Grund sind Entkalker zwar eine wichtige Maßnahme, wenn es um die Wartung von Spülmaschinen geht. Sie alleine garantieren jedoch noch keine makellos sauberen Gläser.
Wenn es um das Problem des Salzes geht, ist der Geschirrspüler gründlicher zu inspizieren. So sollte überprüft werden, ob der Behälter für die Aufbewahrung des Spülmaschinensalzes vollständig verschlossen ist. Hierdurch kann vermieden werden, dass Salzbeläge überhaupt entstehen. Wenn es hingegen um die Entstehung von Kalkflecken geht, ist die Wasserhärte zu überprüfen. Kalkflecken sind grundsätzlich ein Hinweis darauf, dass das Wasser zu hart ist. In diesem Fall muss die Enthärtungsanlage des Geschirrspülers neu eingestellt werden. Wie sich ein weicherer Härtegrad des Wassers erreichen lässt, kann dabei im Handbuch des jeweiligen Geräts nachgelesen werden.

Kalkflecken entfernen

Sollten die oben genannten Vorbeugemaßnahmen nicht ausreichend sein, die Kalk- und sonstigen Flecken vollständig zum Verschwinden zu bringen, muss per Hand nachgereinigt werden. In diesem Fall empfehlen sich Hausmittel wie vor allem Essig, mit denen die Gläser sehr gründlich gereinigt werden können. Diese Maßnahme nimmt zwar relativ viel Zeit in Anspruch, sorgt jedoch für perfekt saubere Gläser.

Zum Reinigen sollten die Gläser in heißes Wasser gelegt werden, sodass sie vollständig bedeckt sind. Danach kann eine Tasse Essig hinzugegeben werden. Der Essig löst die Kalkflecken mit der Zeit ab, etwa 30 Minuten sollten hier wenigstens verstreichen. Danach sollten die Gläser mit einem Spülschwamm abgerieben, mit klarem Wasser abgespült und dann abgetrocknet werden.


Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.
Zeigen

* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

1 Laufzeit 10, 12, oder 18 Monate; effektiver Jahreszins von 0 %. Vertragspartner ist die Consors Finanz GmbH.

Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.