Cookie Einstellungen

expert-technomarkt.de verwendet Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unsere Webseite zu optimieren (Analytics) und personalisierte Werbung auszuspielen. Um diese Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Indem Sie auf "Ich stimme zu" klicken, stimmen Sie den genannten Datenverarbeitungen freiwillig zu. Dies umfasst zeitlich begrenzt auch Ihre Einwilligung gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO zur Datenverarbeitung außerhalb des EWR, z.B. in den USA. In diesen Ländern kann trotz sorgfältiger Auswahl und Verpflichtung der Dienstleister, das hohe europäische Datenschutzniveau nicht zwingend garantiert werden. Sofern eine Datenübermittlung in die USA stattfindet, besteht bspw. das Risiko, dass diese Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass wirksame Rechtsbehelfe vorhanden oder sämtliche Betroffenenrechte durchsetzbar sind. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Unter Einstellungen können Sie eine Auswahl der Dienste vornehmen oder diese ablehnen. Mehr erfahren Sie unter Cookie-Nutzung
Zuletzt hinzugefügt:
Warenwert:
€ 0,00
Versand:
gratis!
Gesamtpreis:
0,00

weiter einkaufen

Blog

Telekom & Navi: Alleskönner Smartphone 14.01.2014

Ein TV-Gerät kann mit einem Smartphone gesteuert werden. Android- und iOS-Smartphones werden ohne großen Aufwand zu einer Fernbedienung. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und welche Möglichkeiten der Steuerung es gibt, erfahren Sie im Folgenden.

Welche Voraussetzungen sind notwendig?

Infrarot-Fernbedienungen für Fernseher sind der Standard und in aller Regel im Lieferumfang enthalten. Das Smartphone kann diese Funktionalität übernehmen und erweitern. Einzige elementare Voraussetzung ist, dass Smartphone und TV-Gerät im selben lokalen Netzwerk angemeldet sind. Ein solches lokales Netzwerk wird mithilfe eines Routers hergestellt. Damit sich das Smartphone mit dem lokalen Netzwerk verbinden kann, muss es sich um einen WLAN-Router handeln. Das TV-Gerät muss mit einem Internetanschluss ausgestattet sein, ein WLAN-Modul ist nicht notwendig - eine Kabelverbindung zum Router reicht aus. Solch ein internetfähiges TV-Gerät wird Smart-TV genannt. Diese "intelligenten" Fernsehgeräte können mit dem Netzwerk verbunden und über das Smartphone gesteuert werden.

Wie wird die Verbindung zwischen Smartphone und Smart-TV hergestellt?

Ein Smart-TV ist mit einer Netzwerkbuchse und/oder einem WLAN-Modul ausgestattet. Über eine der beiden Schnittstellen wird die Verbindung zum Router und somit zum Internet hergestellt. Nach erfolgter Registrierung und Anmeldung von Smart-TV und Smartphone im lokalen Netzwerk kann die drahtlose Kommunikation zwischen beiden Geräten beginnen. Im nächsten Schritt wird eine auf das TV-Gerät zugeschnittene Software (App) auf dem Smartphone installiert. Dabei ist es egal, ob es sich um ein iPad, iPhone, Android-Smartphone oder Tablet-PC handelt: die Hersteller der Smart-TVs bieten zahlreiche Apps zur komfortablen Steuerung an. Neben den üblichen Funktionen einer Fernbedienung wie Senderwahl und Lautstärkeregelung sind weitere Optionen möglich. 

Bildnachweis: ©iStock.com/s-cphoto

 

Das Smartphone ist die bessere Fernbedienung

Der Funktionsumfang der Apps variiert nach Hersteller und wird weiter ausgebaut. Wer im Besitz eines Smartphones und eins Smart-TV-Geräts ist, sollte die jeweilige App in jedem Fall einmal ausprobieren und den Nutzen selbst abwägen. Die folgende Auflistung stellt eine Übersicht aktueller Möglichkeiten vor:

  • Inhalte von einem TV-Gerät oder Blu-Ray-Player auf das Smartphone streamen
  • Über die virtuelle Tastatur des Smartphones Texte am Smart-TV eingeben
    (wesentlich komfortabler als die lästige Eingabe mit einer TV-Fernbedienung)
  • Auf dem Smartphone gespeicherte Bilder, Videos und Musikstücke können auf dem TV-Gerät ausgegeben werden
  • Apple AirPlay und DLNA

    Die einzelnen Geräte im Wohnzimmer werden zunehmend über das lokale Netzwerk miteinander verbunden. AirPlay und DLNA sind zwei Streaming-Protokolle, die die Kommunikation kompatibler Geräte ermöglichen.

    Apple AirPlay

    Apple hat mit der AirPlay-Technologie seinen eigenen Standard. Sämtliche Apple-Geräte auf Basis von Mac iOS und OS können auf diese Weise Daten miteinander austauschen: Mac, iPad, iPhone und Apple TV. Dritthersteller integrieren die Technologie in Lautsprechersysteme und Verstärker.

    DLNA

    Der DLNA-Standard legt Richtlinien für die drahtlose Wiedergabe vonunterschiedlichen Medieninhalten fest. Im Gegensatz zu Apples Technologie können Geräte unterschiedlicher Unternehmen via DLNA miteinander kommunizieren. Eine Fotokamera mit DLNA-Technologie kann Bilder drahtlos an ein kompatibles TV-Gerät eines anderen Herstellers senden. Die auf dem Smartphone gespeicherte Musik wird auf einem TV-Gerät oder einem Lautsprechersystem wiedergegeben.


    Kommentar schreiben
    Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.
    Zeigen

    * Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

    1 Laufzeit 10, 12, oder 18 Monate; effektiver Jahreszins von 0 %. Vertragspartner ist die Consors Finanz GmbH.

    Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.